Gesundheitszentrum Bergmannstraße Berlin

Bergmannstr 01 © Nöfer Architekten
Bergmannstr 02 © Nöfer Architekten
Bergmannstr 03 © Nöfer Architekten
Bergmannstr 07 © Nöfer Architekten
Bergmannstr 08 © Nöfer Architekten

Mit der Fertigstellung des Gesundheitszentrums wurde eine Baulücke geschlossen, die seit der Entstehung des Quartiers um die belebte Bergmannstraße in Berlin-Kreuzberg den homogenen Straßenraum unterbrach. Die Fassade zur Bergmannstraße wurde durch Tobias Nöfer in Zusammenarbeit mit Georg Graetz geplant und bis zur Abnahme betreut. Sie ist durch einen Mittelrisalit in drei Abschnitte gegliedert, damit das Erscheinungsbild des Neubaus sich den Proportionen der umgebenden Straßenfassaden annähert. Der mittlere Fassadenabschnitt markiert den Zugang zur Hofebene. Der Bedeutung der entstehenden öffentlich zugänglichen Lobby und Treppenanlage entsprechend, wurden die Säulen und Seitenwände hochwertig gestaltet. Die Fassade wird gestalterisch in das Straßenbild eingebunden, erhält aber gleichzeitig einen eigenständigen Charakter. Insgesamt ist bei aller Modernität im Detail der Bezug auf die Architektur der Berliner Moderne der 20er Jahre beabsichtigt, wird doch so ein subtiler Bezug zum Abspannwerk von Hans Heinrich Müller aus dem Jahr 1929 im Hof hergestellt.

Auftraggeber
Wabe Bauentwicklung GmbH

Leistungsphasen1 - 5, Künstlerische Oberleitung
Zeitraum2006 – 2008
BGF20.000 qm
Kosten22.0 mio EUR
StandortBergmannstr. 5
10961 Berlin