Heydt Eins, Berlin-Tiergarten

A 01 © Nöfer Architekten | Maximilian Meisse
A 02a © Nöfer Architekten
A 03 © Nöfer Architekten
A 04 © Nöfer Architekten | Maximilian Meisse
A 05 © Nöfer Architekten | Maximilian Meisse
A 06 © Nöfer Architekten | Maximilian Meisse
A 07 © Nöfer Architekten | Maximilian Meisse
A 08 © Nöfer Architekten | Maximilian Meisse
A 09 © Nöfer Architekten | Maximilian Meisse
A 10 © Nöfer Architekten

Die Lage des Apartmenthauses mit Läden im EG am Tiergartenrand mit Blick auf den Landwehrkanal und die Villa Von der Heydt sind einzigartig. Seine besondere Prägnanz erhält der Baukörper durch seine konisch zulaufende Form. Durch die Abrundung des Bauvolumens nach Osten über alle Geschosse entsteht zum Landwehrkanal eine markante Fassade und im Inneren der anliegenden Wohnungen eine seltene Raumgeometrie mit spektakulärer Aussicht. Die halbrunden Zimmer liegen über dem Haupteingang, der die Bewohner in einer gestaffelten Raumfolge zu den Aufzügen führt. Die Wohnungen in den Flügeln werden mit einem offenen und begrünten Hof im Atrium über dem Erdgeschoss erschlossen. Die „Schwalbennester“ - runde Balkone auf den Seitenfassaden – geben den Bewohnern die Möglichkeit, einen Logenplatz über dem Geschehen einzunehmen. Im 5. Obergeschoss befindet sich ein nach Westen orientierter und von allen Hausbewohnern nutzbarer Dachgarten über den Dächern des Quartiers.

Auftraggeber
Groth Gruppe

Leistungsphasen1 - 4, Künstlerische Oberleitung
Zeitraum2012 – 2014
BGF8.000 qm
Kosten9.2 mio EUR
StandortVon der Heydt Straße 1
10785 Berlin