Nöfer Architekten

Stadtvillen Delbrückstrasse

Die bei­den Vil­len, die in Zu­sam­men­ar­beit mit Ge­org Graetz ent­stan­den, lie­gen in ei­ner der bes­ten Wohn­la­gen die Ber­lin zu bie­ten hat. Das Um­feld ist ge­prägt von hoch­wer­ti­gen Vil­len der spä­ten Grün­der­zeit und Früh­mo­der­ne. Die­se über­wie­gend in hel­lem Putz und mit fei­nen ar­chi­tek­to­ni­schen Glie­de­run­gen ver­se­he­nen Fas­sa­den sind Maß­stab für den neu­en Ent­wurf. Die Ein­gän­ge der na­he­zu bau­glei­chen Vil­len lie­gen auf der Stra­ßen­sei­te, nach Nord­os­ten. Ter­ras­sen und Bal­ko­ne sind nach Süd­wes­ten zum Gar­ten hin aus­ge­rich­tet. Das sorg­fäl­tig durch­ge­stal­te­te Trep­pen­haus ist auf der Stra­ßen­sei­te durch ei­nen Rück­sprung mit ge­bo­ge­nen Flan­ken so­wie ei­ner groß­zü­gi­gen Ver­gla­sung her­vor­ge­ho­ben. Die Staf­fe­lung des Hau­ses zur Sei­te hin glie­dert das Vo­lu­men und sorgt für ei­ne aus­ge­wo­ge­ne Pro­por­ti­on der Fas­sa­den. Die ver­ti­kal aus­ge­rich­te­ten fran­zö­si­schen Fens­ter bil­den mit den ho­ri­zon­ta­len Ge­sim­sen in al­len Ge­schos­sen ein har­mo­ni­sches Gan­zes. Die Spros­sen der Fens­ter, die für die Häu­ser ent­wor­fe­nen Säu­len auf der Vor­der-​ und Rück­sei­te des Hau­ses so­wie das Stuck­fries über dem 2. Ober­ge­schoss, ver­voll­stän­di­gen den de­tail­rei­chen Ge­samt­ein­druck.

Auftraggeber

CONCEPT-BAU - Premier GmbH

Leistungsphasen

1 - 5,  Künstlerische Oberleitung

Zeitraum

2006 - 2008

BGF

2.330 qm

Kosten

2.8 mio EUR

Standort

Delbrückstraße 15-17
14193 Berlin

Bildrechte

Nöfer Architekten | Maximilian Meisse