Nöfer Architekten

Hallesche Strasse

In un­mit­tel­ba­rer Nä­he des An­hal­ter Bahn­hofs liegt die neue Wohn­be­bau­ung mit ins­ge­samt 12 Häu­sern und ei­ner Kin­der­ta­ges­stät­te. Schon im 1997 ent­wi­ckel­ten B-​Plan war ei­ne Block­durch­we­gung mit halb­öf­f­ent­li­chem Cha­rak­ter und ge­mein­schaft­li­cher Er­schlie­ßungs­tra­ße vor­ge­se­hen. Die strin­gen­te städ­te­bau­li­che Kom­po­si­ti­on aus 6-​ge­schos­si­gen Flü­gel-​ und 8-​ge­schos­si­gen Turm­bau­ten wird räum­lich durch Er­ker und Log­gi­en be­rei­chert, die den vor­ge­ge­be­nen städ­te­bau­li­chen Rhyth­mus un­ter­stüt­zen. Die Häu­ser ha­ben ei­nen zwei­ge­schos­si­gen So­ckel­be­reich, des­sen hell­gel­be Klin­ker durch ho­ri­zon­ta­le Bos­sen ge­glie­dert sind. Die dar­über­lie­gen­de hell ver­putz­te Wand ist ver­ti­kal und ho­ri­zon­tal durch Pi­las­ter, Ge­sim­se und Fa­schen struk­tu­riert. Der in­ten­siv be­grün­te Hof mit der un­ter Na­tur­schutz ste­hen­den zen­tra­len Ei­che stellt die Er­schlie­ßung der meis­ten Adres­sen des neu­en Quar­tiers da. Er steht in der Tra­di­ti­on der früh­mo­der­nen Re­form­blö­cke, bei de­nen stets ein be­son­de­res Au­gen­merk auf ei­ne qua­li­tät­vol­le, ge­pfleg­te und ge­mein­sam ge­nutz­te Gar­ten­an­la­ge ge­legt wur­de.

Auftraggeber

Kondor Wessels Wohnen Berlin, Reggeborgh Projektentwicklung

Leistungphasen

1 - 4

Zeitraum

2014 - 2017

BGF

16.000 + 7.600 qm

Standort

Hallesche Straße 2-9
10963 Berlin

Bildrechte

Nöfer Architekten